images/data/slide/slide1.jpgimages/data/slide/slide2.jpgimages/data/slide/slide3.jpg

20190621 114511

Zeller Volksschulkinder arbeiten an "Umweltbaustelle"

Ganz praktisch haben die Kinder der 3.Klasse der Volksschule Zell am See ihr Umweltbewusstsein in ihrem Projekt "Umweltbaustelle Indisches Springkraut" zur Anwendung gebracht. Das Indische Springkraut gehört zu den Neophyten (Pflanzen, die sich in Gebieten ansiedeln, in denen sie zuvor nicht heimisch waren) und überwuchert sämtliche Gebiete, die es erobert. Dabei entzieht es der heimischen Fauna und Flora Wasser und Lebensraum. Im Unterschied zum Riesenbärenklau ist das Springkraut ungefährlich und kann leicht aus dem Boden gezogen werden.

Die Kinder und einige Eltern haben einen Vormittag in der Nösslinger Au in Piesendorf verbracht und diese auf einer Fläche von ca. einem halben Fußballfeld vom Springkraut befreit. "Es war lustig - die Pflanzen sind schon sehr hoch und wir haben im Springkrautwald auch Verstecken gespielt. Die Arbeit selbst ging ganz leicht, wir waren sehr fleißig beim Ausreißen", ist das Fazit der Kinder. Unsere Direktorin bestärkt diese und andere Umweltaktionen: "Auch wenn diese Aktion nur ein Tropfen auf dem bekannten heißen Stein sein mag, so weckt es bei den Kindern doch das Bewusstsein für ihre Umwelt und dafür, dass jeder und jede einen Beitrag zum Erhalt und zur Pflege der Natur beitragen kann."

  • 20190621_091958
  • 20190621_100206
  • 20190621_100353
  • 20190621_101512
  • 20190621_101524
  • 20190621_103618
  • 20190621_103958
  • 20190621_104047
  • 20190621_104353
  • 20190621_104412
  • 20190621_105149
  • 20190621_105230
  • 20190621_105342
  • 20190621_114511

Copyright © 2022 Volksschule Zell am See